• 2015_Aktuelle_Termin_1038x400
  • 2015_infos_zur_bos
  • 2015_infos_zur_fos

Denkmal für Gregor Dorfmeister

Am 10. Mai enthüllte die Stadt Bad Tölz ein Denkmal zu Ehren des Autors Gregor Dorfmeister, u.a. auch langjähriger Redaktionsleiters des Tölzer Kurier und Gründer der Lebenshilfe.  

Zu einer Sondervorführung des Films „Die Brücke“ im Capitol-Kino wurde zuvor von der Stadt Bad Tölz unter anderen die Klasse F 11bS mit ihrem Geschichtslehrer Herrn Ernest eingeladen. Nach einer lebhaften Diskussionsrunde mit Schauspieler Fritz Wepper wurde im Anschluss an den Film am unteren Ende der Marktstraße das Denkmal feierlich enthüllt. 

Berichte über das Ereignis finden sich beim Tölzer Kurier und in der SZ.

Die Fachschaft Geschichte/Sozialkunde bedankt sich im Namen der gesamten Schule für die Einladung.

Muskelkater statt Blutkrebs

Das Gelbe Blatt hat über die DKMS-Aktion an der FOSBOS Bad Tölz berichtet:

Der Original-Artikel findet sich hier.

Unterstützung der Sternstunden sowie der Kinderhilfe Afghanistan durch die SMV

Dank der tatkräftigen Unterstützung der SMV der FOSBOS Bad Tölz in diesem und in den letzten Jahren ist es uns möglich, gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. Wir freuen uns, den Sternstunden und der Kinderhilfe Afghanistan jeweils eine stolze Summe von 300 Euro überreichen zu dürfen. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren freiwilligen Helfern.

Unsere Schüler helfen Leben retten

Am 20. März findet an unserer Schule eine Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der DKMS statt. Alle Schülerinnen und Schüler können sich freiwillig typisieren lassen. Die Lehrkräfte machen auch mit!

Je mehr Menschen sich als Stammzellspender registrieren lassen, desto höher ist die Chance, dass an Blutkrebs erkrankten Menschen eine neue Chance auf Leben geschenkt werden kann.

Ach ja: DKMS steht für Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

Wichtig: Nur ein Drittel der Patienten findet innerhalb der Familie einen geeigneten Spender. Der Großteil benötigt einen nicht verwandten Spender. Die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Spender außerhalb der eigenen Familie zu finden, liegt bei 1 : 20.000 bis 1 : mehreren Millionen. Unter Umständen findet sich auch unter mehreren Millionen niemand. Deshalb brauchen wir Euch!

Übrigens: Bei unserer letzten Typisierungsaktion haben sich 322 Schüler*innen und Lehrer*innen beteiligt und davon konnten bereits zwei Personen Leben retten!

Weitere Infos gibt es im Flyer:

Informationsabend ein großer Erfolg

Zahlreiche Interessenten informierten sich am Infoabend über das Angebot unserer Schule. Die Schulhausführungen und Workshops der einzelnen Zweige waren gut besucht. Die SMV sorgte mit selbst gemachten Kuchen und Getränken für einen gemütlichen Rahmen und bei den abschließenden Vorträgen war die Aula bis auf den letzten Platz besetzt.

Undercover-Autor zu Gast

Am 31.01. besuchte uns Tobias Ginsburg. Der Theatermacher und Autor stellte rund 250 Schülern in der Aula sein Buch „Die Reise ins Reich – unter Reichsbürgern“ vor. Ginsburg hatte sich inkognito in die Welt der Reichsbürger begeben, ein spannendes, verwunderliches und teilweise auch gefährliches Unternehmen. Der Besuch beinhaltete Vortrag, Lesung und eine unterhaltsame Diskussion mit unseren Schülern. Ein unterhaltsamer Vormittag für alle Beteiligten!

Hier geht es zum Artikel im Tölzer Kurier und zum Artikel in der SZ.

Technik an der FOSBOS Bad Tölz ist bei weitem keine reine Männersache

Am letzten Montag war es wieder soweit – die dreizehnten Klassen der beruflichen Oberschule in Bad Tölz mussten ihre Seminararbeiten abgeben. Auch in diesem Schuljahr wurde wieder ein technisch-physikalisches Seminarfach angeboten, das zu ca. 75% von Schülerinnen besucht wird. Der Titel des Seminars: Naturwissenschaftliche Entdeckungen in ihrer Zeit. Im Rahmen des Seminars wird beispielsweise von einer Schülerin untersucht wie Röntgenuntersuchungen genutzt wurden um die Doppelhelixstruktur der Gene (DNA) zu fotografieren. Eine weitere Schülerin arbeitet die Entwicklungsgeschichte der Anti-Baby-Pille geschichtlich auf und analysiert deren Einfluss auf die gesellschaftliche Entwicklung in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts.
Weitere Arbeiten in diesem Schuljahr beschäftigen sich u.a. mit dem genetischen Fingerabdruck in der Kriminalistik oder mit der Entdeckung des Fernrohrs und dessen Anwendung in der Astronomie.

Ob die diesjährigen Arbeiten erneut sehr gut ausfallen? In den vergangenen Jahren zeigte sich, dass gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern gute Erfolge erzielt werden können.  So hat zum Beispiel eine Schülerin eine Wasserrakete gebaut, deren Flugbahn anhand von Fotos und Videos analysiert und ihre Ergebnisse mit theoretischen Berechnungen verglichen.

„Sonnenuhren gehen falsch“ titelte die Abschlusspräsentation einer weiteren Schülerin. Ausgehend von einer selbstgebauten Sonnenuhr verglich sie die im Jahresverlauf angezeigte Sonnenzeit mit der Mitteleuropäischen Zeit.

Die Ergebnisse der Arbeiten: Spaß an Naturwissenschaften, Freude am Lernen und die Bestnote für das Ergebnis.

Hier einige Eindrücke:

Seminar: Spirituelle Orte und Bewegungen in Rom

Das Seminar Spirituelle Orte und Bewegungen in Rom war vom 01.10. bis 07.10.2018 in der ewigen Stadt. Schon in den ersten Tagen fand eine Begegnung mit dem Papst statt. Neben ausgewählten Kirchen galt es, das eindrucksvolle Pantheon und Kolosseum zu erleben. Das Forum Romanum erwachte durch eine abendliche 3D-Show wieder zum Leben. Von der Kuppel des Petersdoms aus eröffnete sich ein Blick über ganz Rom und mit einer Münze im Trevi-Brunnen konnte der ein oder andere das Versprechen geben, die Stadt wieder zu besuchen.

Ergebnisse der Wahl-Simulationen

Am 5. Oktober verwandelte sich unsere Aula in ein Wahllokal der besonderen Art. Im Vorfeld der Landtagswahlen führte unsere Schule nämlich gleich 2 Wahl-Simulationen durch. Zum einen die U18-Wahl für rund 220 Schüler, die am 14. Oktober noch nicht wahlberechtigt sind. Die landesweiten Ergebnisse der U18-Wahl können hier angesehen werden.

Zum anderen fand  die „Juniorwahl“ für sämtliche Schüler statt, die am 5. Oktober verfügbar waren (460). Der Verlauf des Wahltags in der Aula und dessen Ergebnisse zeigten, dass unsere Schüler im Fachunterricht hervorragend vorbereitet worden waren und diese Wahl ernst nahmen.  Für den Ernstfall am 14.10. sind unsere Schüler auf jeden Fall gerüstet.

Einige Eindrücke:

Unsere Schulergebnisse sehen wie folgt aus:

1) U 18 Wahl (220 abgegebene Stimmen von Schülern unter 18)

2) Juniorwahl aller 460 verfügbaren Schüler an der FOS/BOS Bad Tölz.

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule