• 2017_Regularien
  • 2015_Aktuelle_Termin_1038x400
  • 2015_infos_zur_bos
  • 2015_infos_zur_fos

Leben gerettet!

Am 9. März 2016 fand an unserer Schule eine Registrierungsaktion mit der DKMS statt, auf der sich 322 Schülerinnen und Schüler als neue potenzielle Knochenmark-Spender aufnehmen ließen. Die DKMS informierte uns nun darüber, dass inzwischen bereits zwei Schülerinnen bzw. Schüler mit ihren Stammzellen Blutkrebspatienten die Chance auf ein neues Leben schenken konnten!

Wir sind stolz und gratulieren!

377 Absolventen verabschiedet

Am Donnerstag wurden im voll besetzten Kurhaus 377 Absolventen der FOS/BOS Bad Tölz verabschiedet:

Auch die Süddeutsche berichtet:

Junge Frauen in Dirndl, High Heels und mit Flechtfrisuren und junge Männer in Lederhosen und mit sorgfältig gestylten Haaren strömen am Donnerstagnachmittag ins Tölzer Kurhaus, um ihre Fachabitur und Abiturzeugnisse entgegen zu nehmen. Die 377 Absolventen kamen auf einen Gesamtdurchschnitt von 2,78, eine Eins vor dem Komma hatten 35 Absolventen. Analena Wilhelm aus der FOS 12 leitet die Verleihung mit einem Stück an der Harfe ein.

weiterlesen auf sz.de

Neuer Gesundheits-Zweig für die Tölzer Fachoberschule

Es gibt eine gute Nachricht: Bereits ab dem  Schuljahr 2018/19 wird es an der Fachoberschule einen neuen Gesundheits-Zweig geben. Eventuell soll später die BOS folgen. Der Tölzer Kurier berichtet:

Der neue Zweig passe gut nach Bad Tölz. „Wir haben hier in der Region viele Betriebe im Gesundheitsbereich.“ Tatsächlich befinden sich zehn Prozent aller Arbeitsplätze bereits in dieser Branche, erläuterte Krause in der Sitzung.

Hier gehts zum gesamten Artikel des Tölzer Kuriers, hier der Artikel der SZ.

Unternehmensbesuch bei Knorr Bremse

Auf Einladung des Deutsch-Französischen Jugendwerks besuchte eine Schülergruppe zusammen mit der France Mobil Lektorin Amélie Gaime und den Lehrkräften Herrn Kolbeck und Frau Kühnel-Bourkache das Unternehmen Knorr Bremse in München, das für Schienen- und Nutzfahrzeughersteller weltweit Brems-, Klima- und Fahrerassistenzsysteme entwickelt und produziert. Neben beeindruckenden Infos zum Unternehmen – München ist das Headquarter für Entwicklung und Erprobung, produziert wird aber an 85 Standorten in 25 Ländern, unter anderem in Frankreich – gab es auch eine Werkstattführung durch den Ausbildungsleiter Herrn Klingl, die nicht nur unsere „Techniker“ sehr beeindruckte. Am Ende eines interessanten und informativen Tages lud uns das Unternehmen noch zu einer Stärkung ein, die begeistert angenommen wurde.

Erster in der Nachhaltigkeitswertung beim Planspiel Börse

Aus insgesamt 94 Spielgruppen mit insgesamt 383 Teilnehmern erreichte das Team „Böttis Lieblinge“ der F12CW den ersten Platz in der Nachhaltigkeitswertung beim Planspiel Börse der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen.

Das Siegerteam in der Nachhaltigkeitswertung, v.l. Joshua Hartl, Carolina Rader und Michael Glattenbacher mit Klassenleiter StRef. Andreas Schütz

In einer zehnwöchigen Spielphase erfuhren verschiedene Schülerteams der Klasse F12CW, was es heißt, an der Börse zu spekulieren. Durch Auswerten aktueller Wirtschaftsnachrichten und Börseninformationen konnten sich die Schüler einen genauen Überblick über Aktienkurse verschaffen. Beim Planspiel hatten die Spielgruppen die Aufgabe, ein fiktives Kapital von 50.000 Euro durch kluge Wertpapierkäufe und –verkäufe zu vermehren. Durch eine geschickt gewählte Anlagestrategie gelang es der Gruppe „Böttis Lieblinge“ den ersten Platz in der Nachhaltigkeitswertung zu erreichen. Hierfür nochmals HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Insgesamt erhielt die Klasse F12CW einen guten Einblick, wie der Handel mit Aktien in der Realität funktioniert.

Herzlichen Glückwunsch!

Die 15 Schüler der Klasse B11T haben beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro gewonnen. Zum Thema „Mein digitales Ich“ haben sie ein 10-seitiges Booklet erstellt, in dem z. B. die Auswertung eines 24-Stunden-Medienverzichts dargestellt wird. Außerdem haben Interviews mit Fachleuten, eingehende Recherchen und die Aufzeichnung der eigenen Onlinetätigkeit über 24 Stunden dafür gesorgt, dass die Schüler ihren Medienkonsum überdacht haben.

Am Wettbewerb haben insgesamt 60000 Schüler mit 2300 Beiträgen teilgenommen. Dass einer der Preise in diesem Jahr an die Berufsoberschule nach Bad Tölz geht, freut uns sehr! Chapeau.

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule