• 2017_info_gesundheitszweig
  • 2015_Aktuelle_Termin_1038x400
  • 2015_infos_zur_bos
  • 2015_infos_zur_fos

Registrierung für die letzte Rettung

2016_Typisierung_Zeitung

Bad Tölz – Die Konstellation hatte was von einem Speed-Dating. Doch die kleinen Tische, an denen sich jeweils zwei Leute gegenüber saßen, waren nicht zum Flirten da – sondern um weltweit Leben zu retten.

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) war am Mittwoch zu Gast in der Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) in Bad Tölz. Weiterlesen beim Tölzer Kurier.

Interviews vom Infotag zur FOS

Am diesjährigen Infotag der FOS Bad Tölz waren künftige und interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem Umkreis eingeladen, sich unsere Schule genauer anzuschauen.

Ab 16 Uhr waren die Türen geöffnet und es wurde hinter die Kulissen der FOS Bad Tölz geschaut. Neben den Werkstätten im Keller stellten sich auch unsere einzelnen Schulzweige Sozialwesen, Technik und Wirtschaft den Besuchern vor. Mit großem Interesse durchstöberten die künftigen Schülerinnen und Schüler unsere Schule, stellten interessierte Fragen und wollten alles ganz genau wissen.

Hören Sie die Interviews mit den Besuchern an, die das Schülerradio Isarfunk produziert hat oder schauen Sie sich Fotos vom Infotag an:

Kerzenreste- und Briefmarken-Sammlung für die soziale Einrichtung Herzogsägmühle

Im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung besuchen die Klassen der Ausbildungsrichtung Sozialwesen jedes Jahr die soziale Einrichtung Herzogsägmühle.

Unter anderem wird dort mit Hilfe sinnvoller tagesstrukturierender Beschäftigung und beruflicher Integration der Menschen, die vorübergehend oder auf Dauer den Anforderungen im allgemeinen Arbeitsmarkt nicht gewachsen sind, die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft gesichert.

So werden u.a. Outdoor-Wachswaren durch 100% Wachs-Recycling produziert. Die Kerzen werden eingeschmolzen und zu Fackeln, Terrassenlichtern etc. verarbeitet. In der Briefmarkengruppe der Herzogsägmühler Werkstätten arbeiten Frauen und Männer mit einer psychischen Erkrankung, die auf einen besonders gestalteten Arbeitsplatz angewiesen sind. Die Marken werden sortiert, korrekt ausgeschnitten und nach bestimmten Sammelkriterien (Wellenstempel, Sondermarken, Wohlfahrtsmarken, Ausland etc.) sortiert.

Aus diesem Grund führt die F11BS mit Fr. Zeiler in der Beruflichen Oberschule Bad Tölz eine Sammlung von Kerzenresten und Briefmarken zur Weihnachtszeit durch. Wenn Sie Ihre Wertstoffe vorbei bringen, helfen Sie Menschen mit Problemen, Krankheit oder Behinderung und tragen gleichzeitig aktiv zum Umweltschutz bei.

Bis einschließlich 15.01.2016 sind in der Beruflichen Oberschule (D-Trakt Erdgeschoss) Sammelboxen zum Einwerfen der Kerzenreste und Briefmarken aufgestellt.

We’ve been Turned On!

2015_TurnOn_Logo

2015_Nov_BR

Der nächste Schritt in unserem Schulradio-Team ist getan: Heute Nachmittag fand der erste Besuch unseres Radio-Coaches bei uns an der Schule statt. Bernhard (Börnie) Schulz ist seit 1998 freier Mitarbeiter beim BR und arbeitet dort für Bayern 2 u.a. bei solch renommierten Sendeformaten wie Radio Wissen oder Radio Mikro mit. In den knapp drei kurzweiligen Stunden hat Herr Schulz unser Sendekonzept auf Herz und Nieren geprüft, danach essentielle Unterschiede in der Fachterminologie geklärt und wertvolle Tipps für die weitere Vorgehensweise gegeben. Ein spontanes Interview, das zwei unserer Schüler führen mussten (s. Bild), war nicht nur lehrreich, sondern wurde auch sehr originell analysiert. Der Nachmittag hat Lust auf mehr gemacht, und das bekommen wir auch. Schon in zwei Wochen heißt es wieder „Turn it On!“ mit unserem BR-Coach.

Exkursion zum BR

2015_TurnOn_Logo

Die Seminargruppe „Schulradio“ von Frau Baumgart und Herrn Theil unternahm mit einigen externen Schülern des Wahlkurses „Film“ unter der Leitung von Herrn Klein diese Woche einen Kurztrip zum Funkgebäude des Bayerischen Rundfunks nach München. In den knapp zwei Stunden durften wir u.a. ein Sendestudio von Bayern 3 besuchen und einer Interview-Aufzeichnung mit der Moderatorin Christine Rose beiwohnen. Danach gings in die Studios, in denen Hörspiele aufgezeichnet werden. Das Ausprobieren der verschiedenen Requisiten dort sorgte für viele interessante Erlebnisse und Aha-Effekte. Zum Abschluss besuchten wir die Studios des neuen BR-Senders „Puls“, in denen gerade eine Live-Sendung ausgestrahlt wurde. Kaum zu glauben: Die gesamte Schülergruppe konnte während des Live-Aufsagers der Moderatorin zwei Minuten kein Wort sprechen. Fast wie im Unterricht… Ein wirklich lehrreicher Vormittag!

Besuch des France Mobil

Es ist fast schon Tradition, dass uns das France Mobil im September besucht, um unsere Schüler über Frankreich sowie die Vorteile des Französischen in Studium und Beruf zu informieren. So machte sich auch diesen September die neue France Mobil-Referentin Coline Eberhart – ihres Zeichens Muttersprachlerin, ja sogar echtes „Pariser Kindl“ – auf, um unseren Schülern ein bisschen Französisch und französische Lebensfreude zu vermitteln. Denn Anfang des Schuljahres standen nämlich wie immer die 12. Klassen der FOS und BOS vor der Frage: Soll ich eine zweite Fremdsprache wählen und wenn ja, welche?

Mit viel Freude berichtete Coline Eberhart über ihre Heimat, gab hie und da ein paar Geheimtipps für die nächste Parisreise und erzählte, dass sie erst während ihres freiwilligen ökologischen Jahres in Franken richtig gut Deutsch gelernt hatte. Natürlich hatte sie auch Informationsmaterial zu vielen Aktivitäten des Deutsch-Französischen Instituts dabei und nachdem alle ihr erstes „Je m’appelle Julia/ Max/ Philipp,… et toi?“ erfolgreich gemeistert und erfahren hatten, dass 400 000 deutsche Jobs von unserem wichtigsten Wirtschaftspartner Frankreich abhängen, schienen Frankreich und das Französische gar nicht mehr so weit weg – und zudem noch ziemlich sympathisch.

Fachpraktische Ausbildung in Temeswar, Rumänien

Vom 11. -29. Juli 2015 hatten 16 Schüler der 11. Klasse der Ausbildungsrichtungen Technik, Wirtschaft und Soziales die Möglichkeit, eine Phase ihrer Fachpraktischen Ausbildung in Temeswar, Rumänien, abzuleisten:

2015_Rumaenien_2

Einige Eindrücke:

Florian Harder, Maximilian Schnitzlbaumer, Kilian Schlaug, Johann Harrer, Lukas Baindl, Benedikt Wagner und Florian Ehlers absolvierten ihr Praktikum beim Fernsehsender TVR und bei Radio Timisoara. Sie berichten: Weiterlesen

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule