Nachteilsausgleich und Notenschutz

Die Bestimmungen zum Nachteilsausgleich und Notenschutz wurden zum 01. August 2016 neu gefasst. Nachteilsausgleich und Notenschutz sind nun im Art. 52 Abs. 5 BayEUG und im Teil 4 der BaySchO geregelt.

Ansprechpartnerin

Frau Elisabeth Voigt: elisabeth.voigt@fosbos-badtoelz.de

Antrag

Schriftliche Anträge sind bis Ende der ersten Schulwoche im Sekretariat abzugeben. Verspätet eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden. Das Formblatt steht Ihnen in der ersten Schulwoche zum Download zur Verfügung.

Im schriftlichen Antrag  muss angegeben sein, ob Nachteilsausgleich und/oder Notenschutz beantragt wird (durch die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährige Schülerin/den volljährigen Schüler). Dem Antrag ist das gegebenenfalls vorhandene fachärztliche Gutachten in einem verschlossenen Umschlag beizulegen.

Verpflichtender Beratungstermin

Nach Abgabe des Antrages müssen sich Schülerinnen und Schüler mit Lese-Rechtschreibstörung aktiv bei Frau Rebekka Hub für einen Beratungstermin melden: rebekka.hub@fosbos-badtoelz.de

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule