Fahrtkostenerstattung

Zuständig ist das Landratsamt des Schülerwohnsitzes, ein Anrecht auf Kostenerstattung besteht in vielen Fällen nicht.

Die wichtigsten Regelungen

  • Schulweg ist länger als 3 km
  • die nächstgelegene Schule dieses Typs wird besucht
  • Familienbelastungsgrenze für Schulwegfahrkosten wird überschritten (465 € im Jahr)
  • Familie erhält im August vor Schuljahresbeginn Kindergeld für mindestens drei Kinder
  • Schüler selbst oder der Unterhaltsleistende erhält Sozialhilfe
  • Schüler ist wegen dauernder Behinderung auf eine Beförderung angewiesen
  • Antrag muss vor dem 1. November, der dem Schuljahr folgt, beim Landratsamt gestellt werden.

Detaillierte Informationen und Ansprechpartner vom zuständigen Landratsamt finden Sie hier.

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule