Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Informationsveranstaltungen

Weitere Infos finden Sie in den Flyern der FOS und BOS oder auf der Homepage:

Fachoberschule
Berufsoberschule

20 Jahre Berufsoberschule BOS-Bad Tölz

Grund zum Feiern gibt es an der Berufsoberschule (BOS) Bad Tölz. Seit ihrer Gründung im Jahre 1997 konnten in 20 Absolventenjahrgängen weit mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler mit einer Hochschulzugangsberechtigung verabschiedet werden.

Mit Gründung der staatlichen Berufsoberschule Bad Tölz im Jahre 1997 erhielten auch die Schülerinnen und Schüler der bisherigen FOS-12L-Klassen am Standort Bad Tölz ihre „eigene“ Schule. Im Zuge der strukturellen Neugliederung der Berufsoberschule konnte auch im Landkreis ein Beitrag zur Steigerung des schulischen Bildungsangebots des beruflichen Schulwesens geleistet werden. Was mit zwei Klassen der Jahrgangsstufe 12 in den Ausbildungsrichtungen Technik und Wirtschaft begann, steigerte sich bis auf 230 Schülerinnen und Schüler im Jahr 2010. Im Schuljahr 2002/03 konnte zum ersten Mal auch eine Klasse der Jahrgangsstufe 13 in der Ausbildungsrichtung Wirtschaft geführt werden, ein Jahr danach kam die Abiturklasse der Ausbildungsrichtung Technik dazu. Jetzt waren Bildungsabschlüsse möglich, die seither als mittlere Reife über die Vorstufe, dem Fachabitur nach der Jahrgangsstufe 12 und der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife in der Jahrgangsstufe 13 erreicht werden können. Eine bildungspolitische Zielsetzung auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit präsentierte sich von ihrer erfolgreichen Seite. Für schulisch und beruflich Qualifizierte bietet die Berufsoberschule eine attraktive und effektive Form der Weiterbildung, um sich auf ein Studium an Hochschulen und Universitäten vorzubereiten.

Noch einmal brachte die Schulentwicklung für die Berufsoberschule eine Veränderung mit sich, die weniger die Organisationsform, als vielmehr ihre Bezeichnung zum Gegenstand hatte. Am 25. April 2008 stellte Kultusminister Siegfried Schneider im Rahmen einer Pressekonferenz an der Berufsoberschule Bad Tölz die neue „Berufliche Oberschule“ der Öffentlichkeit vor. Fachoberschule und Berufsoberschule bilden künftig eine organisatorische Einheit mit gleichem Schulabschlussprofil und vermitteln allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Bildung. Eine gesellschaftliche und reformpolitische Forderung wurde mit der „Tölzer Erklärung“ zur Regelform der FOS 13 erfüllt, an deren Erprobung auch die FOS Bad Tölz beteiligt war. „So können leistungsfähige und leistungswillige Schülerinnen und Schüler einen zweiten gleichwertigen Weg zum Abitur gehen.“ An der BOS werden dazu ein mittlerer Schulabschluss und eine berufliche Vorbildung vorausgesetzt. Je nach Neigung und beruflicher Vorbildung kann zwischen sechs Ausbildungsrichtungen gewählt werden.

Nicht ohne Auswirkungen blieben die neuen Angebote der Schule auf die Entwicklung der Schülerzahl. Ein stetiger Anstieg bedeutete permanente Raumnot mit Auslagerung von Klassen in Nachbargebäude, an die sich zumindest die ersten BOS-Jahrgänge gewöhnen mussten. Erst mit Fertigstellung des Erweiterungsbaus im Jahre 2005 erhielt die Schule -wenigstens vorübergehend- die Unterrichtsräume für reguläre Unterrichtsbedingungen und Schülerinnen und Schüler die notwendigen Tiefgaragenparkplätze. Nach Holzkirchen ausgelagerte Klassen führte schließlich dort im Jahre 2012 zur Neugründung einer FOS und zur Normalisierung der Raumbedingungen an der Beruflichen Oberschule Bad Tölz.

Mit Freude und einem gewissen Maß an Stolz kann heute auf 20 Abiturjahrgänge und eine mitunter recht bewegte Zeit zurückgeblickt werden. Entscheidend für das Wachstum und die Attraktivität der Schule war das Interesse der Schülerinnen und Schüler für den Bildungsgang an der beruflichen Oberschule, über die BOS.

Großartige Zeitzeugen-Veranstaltung

Am 12.04.2018 begrüßten wir Herrn Thomas Lukow bei uns an der Schule.

Herr Lukow hielt zwei lebendige und hochinteressante Vorträge über sein Leben in der ehemaligen DDR. Die ersten 90 Minuten begeisterte er unsere Schüler- und Lehrerschaft mit seiner atemberaubenden Autobiographie, die nach der anfänglichen staatlichen Indoktrination zur versuchten Republikflucht und einer 20-monatigen Haftstrafe führte.

Garniert mit zahlreichen musikalischen Beispielen referierte der gebürtige Potsdamer im zweiten Teil des Vormittags über den Spagat der DDR-Musikszene zwischen Regierungskontrolle und künstlerischer Freiheit.

Die Fachschaft G/Sk unserer Schule bedankt sich auch auf diesem Wege nochmals für die gelungene Veranstaltung mit Thomas Lukow.

Unser Dank gilt hier auch der Hanns-Seidel-Stiftung, die den Zeitzeugen-Vortrag finanziell möglich machte.

The office und Alexander der Große: Schüler der FOS Bad Tölz beim 2. Science-Slam-Festival in Holzkirchen

22. März 2018: zum zweiten Mal fand im Oberbräu das Science-Slam-Festival statt. Frau Dr. Monika Ziegler, ehemalige Lehrerin an der Beruflichen Oberschule Bad Tölz und Initiatorin des Projekts „Spur wechseln“ lud dazu Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Bad Tölz und Holzkirchen sowie vom Gymnasium Miesbach ein, um ihre Seminararbeiten zu präsentieren und die Ergebnisse, die sonst immer „im Keller verschwinden, bis sie vernichtet werden“, so Monika Ziegler, einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. „Nur so finden die Arbeiten eine ihnen gebührende Würdigung“.

Elias Schlögl und Frank Pöhlmann, beide Schüler der Klasse F13S, vertraten als Science-Slamer die FOS Bad Tölz. In seinem erheiternden und kurzweiligen Vortrag schlüpfte Elias Schlögl in gleich drei unterschiedliche Rollen, um der Frage nachzugehen, warum Alexander der Große in die Oase Siwa zog. Frank Pöhlmann, der unter anderem in London für seine Seminararbeit recherchierte, verglich die BBC-Staffel „The office“ mit ihrer Schwestervariante aus den USA und musste feststellen, dass Humor wohl doch sehr stark kulturell geprägt ist und sich auch in den Serien unterschiedlich niederschlägt. Auch wenn die beiden keinen der begehrten Plätze unter den ersten drei belegen konnten, so zeigten sie tief gehende Kenntnisse und unterhielten das Publikum auf amüsante Weise – eben so, wie es sich für kurzweiliges Science-Slam gehört.

Registrierung für die letzte Rettung

2016_Typisierung_Zeitung

Bad Tölz – Die Konstellation hatte was von einem Speed-Dating. Doch die kleinen Tische, an denen sich jeweils zwei Leute gegenüber saßen, waren nicht zum Flirten da – sondern um weltweit Leben zu retten.

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) war am Mittwoch zu Gast in der Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) in Bad Tölz. Weiterlesen beim Tölzer Kurier.

Interviews vom Infotag zur FOS

Am diesjährigen Infotag der FOS Bad Tölz waren künftige und interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem Umkreis eingeladen, sich unsere Schule genauer anzuschauen.

Ab 16 Uhr waren die Türen geöffnet und es wurde hinter die Kulissen der FOS Bad Tölz geschaut. Neben den Werkstätten im Keller stellten sich auch unsere einzelnen Schulzweige Sozialwesen, Technik und Wirtschaft den Besuchern vor. Mit großem Interesse durchstöberten die künftigen Schülerinnen und Schüler unsere Schule, stellten interessierte Fragen und wollten alles ganz genau wissen.

Hören Sie die Interviews mit den Besuchern an, die das Schülerradio Isarfunk produziert hat oder schauen Sie sich Fotos vom Infotag an:

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/249436843″ params=“color=0066cc&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=false&show_user=false&show_reposts=false“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

„Projekt Aktives Schreiben“ mit Chamisso-Preisträger Michael Stavaric

Mithilfe der freundlichen Förderung und Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung (Anlass: 30 Jahre Chamisso-Preis), der Vermittlung durch die Koordinatorin des ifc (=internationales forschungszentrum chamisso-literatur an der lmu) Frau Marianne Voellmin und unter Betreuung des Doktoranden Tobias Schickhaus von der Ludwig-Maximilian-Universität München war es möglich, am Dienstag, den 11.03.2014, den Chamisso-Preisträger des Jahres 2012, Michael Stavarič, an die FOSBOS Bad Tölz zu holen.

Harald Wipplinger, Michael Stavaric, Tobias Schickhaus

Mit diesem Adelbert-von-Chamisso-Preis ehrt die Robert-Bosch-Stiftung herausragende Autoren, deren Werk Weiterlesen