Alle Beiträge von systembetreuer

Bewegende Stille

Anfang März begrüßten wir an der Beruflichen Oberschule Frau Eva Guberova, eine in Dachau ansässige Journalistin und Schriftstellerin, die sich vorrangig mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzt. Höhepunkt des Besuchs der gebürtigen Slowakin war die Lesung aus ihrem Buch „Geboren im KZ – das Wunder von Kaufering I“ vor knapp 200 Schülern und Lehrkräften. In diesem Buch erzählt Gruberova mit ihrem Mann Helmut Zeller die unglaubliche Geschichte von 7 Frauen, die 1944/45 in einem Außenlager des KZ Dachau gesunde Kinder zur Welt brachten. 

Der Bericht der Süddeutschen Zeitung zu unserer Veranstaltung findet sich hier

Die Fachschaft Geschichte bedankt sich aus ganzem Herzen bei Frau Gruberova für den gelungenen Vormittag.

Berufliche Oberschule Bad Tölz rettet Leben!

Sowohl 2016 als auch 2019 bot die Berufliche Oberschule Bad Tölz die Möglichkeit an, sich im Rahmen einer schulinternen DKMS-Aktion registrieren zu lassen.

Die Teilnahme war beeindruckend. Es ließen sich insgesamt 574 Mitglieder der Schulgemeinschaft typisieren.

Grandios ist das bisherige Ergebnis: Die DKMS informierte uns darüber, dass inzwischen bereits fünf Schülerinnen bzw. Schüler mit ihren Stammzellen Blutkrebspatienten die Chance auf ein neues Leben schenken konnten!

Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler!

Holger H. Macht, OStR

Großes Interesse an der FOSBOS Bad Tölz

Am 28. Januar 2020 informierten sich zahlreiche Interessenten am Informationsabend über das Angebot unserer Schule. Die Schulhausführungen und Workshops der einzelnen Zweige waren sehr gut besucht. Der Run auf die Kurzvorträge, in denen Eltern und Schülern die wichtigsten Informationen komprimiert geliefert wurden, war enorm. Mit selbst gemachten Speisen und Getränken sorgten der Elternbeirat und die SMV für einen gemütlichen Rahmen und bei den abschließenden Vorträgen war die Aula bis auf den letzten Platz besetzt.

Es ist immer wieder schön, zu sehen, wie groß das Interesse der nachkommenden Schülergeneration an der FOSBOS Bad Tölz ist. Ein besonderer Dank gilt den vielen Kolleginnen und Kollegen, die den Abend gestaltet haben. Aber auch Elternvertretern sowie den zahlreichen engagierten Schülerinnen und Schülern, die wichtige Tipps und Tricks zum Schulalltag an die potentiellen Neulinge weitergeben konnten. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Vortrag zu Jugendkriminalität

Einige Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Bad Tölz sind privat, aber auch im späteren Beruf mit Jugendkriminalität konfrontiert. Um einen Einblick in die Polizeiarbeit zu erhalten und im späteren Berufsleben junge Menschen besser beraten zu können, hielten Frau Büchl und Herr Haberberger von der Polizeiinspektion Geretsried am 07. Januar 2020 einen Vortrag zum Thema „Jugendkriminalität“.

Nachdem die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Straftat geklärt wurden, beschrieben die Polizisten typische Straftaten von Jugendlichen. Frau Büchl und Herr Haberberger veranschaulichten dabei die Fakten mit zahlreichen Fällen aus dem Polizeialltag.

Im Anschluss an den Vortrag konnten die Schülerinnen und Schüler mithilfe eines Rollenspiels miterleben, wie die Polizei bei einer begangenen Straftat (Ladendiebstahl) vorgeht. Zum Schluss beantworteten die Polizisten noch die zahlreichen Fragen des Publikums. Ein informativer und spannender Vormittag, der den Schülerinnen und Schülern einen sehr praxisnahen Einblick in die Polizeiarbeit ermöglichte.

Klassenfahrt nach Berlin

Am 29.11.2019 traten die Klassen F12AU und F12BU nach Unterrichtsende ihren Weg in die Landeshauptstadt an, die die nächsten Tage erkundet werden sollte. Das Programm beinhaltete unter anderem eine Stadtführung, eine Führung durch den Bundestag und einen Besuch des Tränenpalastes sowie der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Abgerundet wurde das Programm von einem Besuch des Museums der Körperwelten. Da das erste Adventswochenende in den Zeitraum der Klassenfahrt fiel, konnten die Schüler die Vorweihnachtszeit auf den Berliner Weihnachtsmärkten einleiten. Am Dienstag ging es nach sehr interessanten Tagen in Berlin wieder zurück in nach Bad Tölz.

Landtagsbesuch der 12. Klassen

Auf Einladung des MdL Hans Urban (Die GRÜNEN) fuhren vier 12. Klassen der FOS Bad Tölz mit ihren Begleitlehrern Herrn Ernest, Herrn Burger und Herrn Theil in den Bayerischen Landtag nach München. Nach einer sehr informativen Führung durch einen Landtagsmitarbeiter konnten die rund 100 Schülerinnen und Schüler im Plenarsaal auf den Abgeordnetenbänken Platz nehmen und den Abgeordneten 45 Minuten lang mit Fragen löchern. Die Themen reichten vom Abgeordnetengehalt über die bayerische Bildungspolitik bis hin zur „Fridays for Future“-Thematik. Ein Mittagessen in der Landtagskantine rundete die gelungene Veranstaltung ab. Die Fachschaft Sozialkunde bedankt sich im Namen der Schule und der teilnehmenden Schüler beim MdL Urban für die Einladung.

Zurück ins Goldene Zeitalter

In diesem Jahr begab sich ein Seminar auf die Spuren von Elisabeth I. in London. Um die Gegenwart im Vereinigten Königreich zu verstehen und das Selbstverständnis vieler Briten begreifen zu können, lohnt sich der Blick in eine Epoche, die letztendlich, u. a. durch den Sieg über die Spanische Armada, aus einer Insel im Atlantik eine Weltmacht werden ließ.

Die Seminaristen lernten auf einer Wanderung von der Waterloo Station über die Westminster Bridge zum Parlament und Downing Street 10 das politische London kennen, bevor  man sich in der National Portrait Gallery im Angesicht der Tudors befand und erste Interviews führte.  Im Globe Theatre erfuhr das Seminar viel über das Leben im 16. Jahrhundert in London (warum ist der Weg über die einzige Brücke wesentlich gefährlicher gewesen als die Überquerung der Themse im Ruderboot?). Abends stand die Inszenierung von As you like it von William Shakespeare  auf dem Programm. Und am Nachmittag konnten einige Seminaristen im Lesesaal der British Library recherchieren – dank des im Vorfeld organisierten „Reader’s Pass“ und viel Geduld… denn um den eigentlichen Zugang zu erhalten mussten weitere Fragen beantwortet werden. Dafür war es dann aber möglich auch Einblick in den ein oder anderen Originaltext aus der Zeit zu erhalten.

Der letzte Tag führte in den Tower, wo man den Beefeatern lauschte , die mit dem typischen schwarzen Humor der Briten die Vergangenheit herauf beschworen.