Alle Beiträge von systembetreuer

Masernschutzgesetz

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

bitte beachten Sie, dass alle Schülerinnen und Schüler, die zu Beginn des Schuljahres 2020/21 an der FOSBOS Bad Tölz neu aufgenommen werden wollen, vor dem tatsächlichen Unterrichtsbeginn am 08.09.2020 einen Nachweis gemäß Masernschutzgesetz  erbringen müssen. Bringen sie diesen Nachweis nicht bei,  führt  dies i.d.R.  zu  einem Beschulungsverbot. Sofern nicht bereits im Rahmen der Anmeldung zum Schulbesuch erfolgt, kann der Nachweis in der Zeit von Montag, 31.08.2020 bis Montag, 07.09.2020 durch Vorlage der entsprechenden Dokumente (z.B. Impfausweis über zwei Masern-Impfungen) im Sekretariat erbracht werden.

Wahlpflichtfächer

Die für den 10.07.2020 angesetzte Informationsveranstaltung zu den Wahlpflichtfächern kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Hier finden Sie eine Übersicht über die Kurse, die im Schuljahr 2020/21 angeboten werden:

Über die möglichen Inhalte der Fächer können Sie sich hier informieren. Es gelten stets die Inhalte der Jahrgangsstufe 12, da – bis auf die 2. Fremdsprache der Jahrgangsstufe 13 – die Wahlpflichtfächer nicht zweijährig fortgeführt werden.

Die Wahl findet am 14.07.2020 ab 20.00 Uhr über Webuntis statt.

Bewegende Stille

Anfang März begrüßten wir an der Beruflichen Oberschule Frau Eva Guberova, eine in Dachau ansässige Journalistin und Schriftstellerin, die sich vorrangig mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzt. Höhepunkt des Besuchs der gebürtigen Slowakin war die Lesung aus ihrem Buch „Geboren im KZ – das Wunder von Kaufering I“ vor knapp 200 Schülern und Lehrkräften. In diesem Buch erzählt Gruberova mit ihrem Mann Helmut Zeller die unglaubliche Geschichte von 7 Frauen, die 1944/45 in einem Außenlager des KZ Dachau gesunde Kinder zur Welt brachten. 

Der Bericht der Süddeutschen Zeitung zu unserer Veranstaltung findet sich hier

Die Fachschaft Geschichte bedankt sich aus ganzem Herzen bei Frau Gruberova für den gelungenen Vormittag.

Berufliche Oberschule Bad Tölz rettet Leben!

Sowohl 2016 als auch 2019 bot die Berufliche Oberschule Bad Tölz die Möglichkeit an, sich im Rahmen einer schulinternen DKMS-Aktion registrieren zu lassen.

Die Teilnahme war beeindruckend. Es ließen sich insgesamt 574 Mitglieder der Schulgemeinschaft typisieren.

Grandios ist das bisherige Ergebnis: Die DKMS informierte uns darüber, dass inzwischen bereits fünf Schülerinnen bzw. Schüler mit ihren Stammzellen Blutkrebspatienten die Chance auf ein neues Leben schenken konnten!

Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler!

Holger H. Macht, OStR

Großes Interesse an der FOSBOS Bad Tölz

Am 28. Januar 2020 informierten sich zahlreiche Interessenten am Informationsabend über das Angebot unserer Schule. Die Schulhausführungen und Workshops der einzelnen Zweige waren sehr gut besucht. Der Run auf die Kurzvorträge, in denen Eltern und Schülern die wichtigsten Informationen komprimiert geliefert wurden, war enorm. Mit selbst gemachten Speisen und Getränken sorgten der Elternbeirat und die SMV für einen gemütlichen Rahmen und bei den abschließenden Vorträgen war die Aula bis auf den letzten Platz besetzt.

Es ist immer wieder schön, zu sehen, wie groß das Interesse der nachkommenden Schülergeneration an der FOSBOS Bad Tölz ist. Ein besonderer Dank gilt den vielen Kolleginnen und Kollegen, die den Abend gestaltet haben. Aber auch Elternvertretern sowie den zahlreichen engagierten Schülerinnen und Schülern, die wichtige Tipps und Tricks zum Schulalltag an die potentiellen Neulinge weitergeben konnten. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Vortrag zu Jugendkriminalität

Einige Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Bad Tölz sind privat, aber auch im späteren Beruf mit Jugendkriminalität konfrontiert. Um einen Einblick in die Polizeiarbeit zu erhalten und im späteren Berufsleben junge Menschen besser beraten zu können, hielten Frau Büchl und Herr Haberberger von der Polizeiinspektion Geretsried am 07. Januar 2020 einen Vortrag zum Thema „Jugendkriminalität“.

Nachdem die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Straftat geklärt wurden, beschrieben die Polizisten typische Straftaten von Jugendlichen. Frau Büchl und Herr Haberberger veranschaulichten dabei die Fakten mit zahlreichen Fällen aus dem Polizeialltag.

Im Anschluss an den Vortrag konnten die Schülerinnen und Schüler mithilfe eines Rollenspiels miterleben, wie die Polizei bei einer begangenen Straftat (Ladendiebstahl) vorgeht. Zum Schluss beantworteten die Polizisten noch die zahlreichen Fragen des Publikums. Ein informativer und spannender Vormittag, der den Schülerinnen und Schülern einen sehr praxisnahen Einblick in die Polizeiarbeit ermöglichte.