Zurück ins Goldene Zeitalter

In diesem Jahr begab sich ein Seminar auf die Spuren von Elisabeth I. in London. Um die Gegenwart im Vereinigten Königreich zu verstehen und das Selbstverständnis vieler Briten begreifen zu können, lohnt sich der Blick in eine Epoche, die letztendlich, u. a. durch den Sieg über die Spanische Armada, aus einer Insel im Atlantik eine Weltmacht werden ließ.

Die Seminaristen lernten auf einer Wanderung von der Waterloo Station über die Westminster Bridge zum Parlament und Downing Street 10 das politische London kennen, bevor  man sich in der National Portrait Gallery im Angesicht der Tudors befand und erste Interviews führte.  Im Globe Theatre erfuhr das Seminar viel über das Leben im 16. Jahrhundert in London (warum ist der Weg über die einzige Brücke wesentlich gefährlicher gewesen als die Überquerung der Themse im Ruderboot?). Abends stand die Inszenierung von As you like it von William Shakespeare  auf dem Programm. Und am Nachmittag konnten einige Seminaristen im Lesesaal der British Library recherchieren – dank des im Vorfeld organisierten „Reader’s Pass“ und viel Geduld… denn um den eigentlichen Zugang zu erhalten mussten weitere Fragen beantwortet werden. Dafür war es dann aber möglich auch Einblick in den ein oder anderen Originaltext aus der Zeit zu erhalten.

Der letzte Tag führte in den Tower, wo man den Beefeatern lauschte , die mit dem typischen schwarzen Humor der Briten die Vergangenheit herauf beschworen.